Über mich

 Zwei wichtige rote Fäden in meinem Leben

 … und dann war mir klar, dass es zwei rote Fäden gibt, die sich durch mein Leben ziehen.

Der eine rote Faden ist das Schreiben, der andere ist mein großes Interesse an Menschen und an ihren Lebensgeschichten. Ich erinnere mich an diverse Stationen in meinem Leben, durch die mein Faible für das Schreiben sowie meine Faszination für Lebensgeschichten deutlich werden.

Es begann mit einer betagten Malerin im Dorf meines Vaters, die an Kinderlähmung litt, und die es wegen ihrer Behinderung trotz permanenter Diskriminierung geschafft hatte, in den 1950er Jahren Kunst zu studieren und Malerin zu werden. Ich durfte sie kennenlernen und hätte gerne ihre besondere Lebensgeschichte aufgenommen und in Buchform gebracht. Da war ich selber keine zwanzig Jahre alt. Meine Idee konnte ich damals leider nicht umsetzen.

Als Au Pair in den USA bereicherten mich Freundschaften zu Menschen mit Wurzeln aus aller Welt. Ihre Geschichten faszinierten mich. Zurück in Deutschland begann ich Ethnologie und Amerikanistik zu studieren. Im Rahmen des Studiums ging ich wieder in die USA und nahm Lebenserinnerungen von Chinesinnen und Chinesen auf.

Sehr viele Menschen mit spannenden und bewegenden Lebenswegen traf ich in meiner langjährigen Tätigkeit als Dozentin für Deutsch als Fremdsprache (Daf/DaZ). Zusammen mit einem Fotografen erarbeitete ich ein Fotoprojekt, in dem es um die Biografien von Deutschlernenden ging. Ich sprach mit Menschen aus ganz verschiedenen Ländern und Kulturen und schrieb ihre Lebensgeschichten auf. Später wurden sie mit beeindruckenden Portraits der interviewten Personen, die der Fotograf aufgenommen hatte, in einer Ausstellung gezeigt.

Die Beschäftigung mit Menschen und ihren Lebensgeschichten, genauso wie das Schreiben für Schreibwerkstätten, wollte ich auf ein solides Fundament stellen. Deshalb absolvierte ich eine Weiterbildung zur Trainerin für Biografiearbeit und studierte Biografisches und Kreatives Schreiben an der Alice-Salomon Hochschule in Berlin.

Dem Schreiben fühlte ich mich immer verbunden, füllte im Laufe meines Lebens zahlreiche Tagebücher und schrieb ungezählte Briefe. Mein Berufswunsch nach der Schulzeit, Journalistin zu werden, ist nicht in Erfüllung gegangen. Dem Schreiben bin ich aber als engagierte Schreibpädagogin treu geblieben. Wenn die Malerin aus dem Dorf meines Vaters wüsste, welchen Stein sie für mich ins Rollen gebracht hat. Ich glaube, sie würde sich freuen. 


Studium und Abschlüsse

  • M.A. Biografisches und Kreatives Schreiben an der Alice-Salomon-Hochschule Berlin 
  • Zertifizierung zur Trainerin für Biografiearbeit nach LebensMutig e.V.
  • M.A. Ethnologie und Amerikanistik an der Universität Hamburg

Berufserfahrung

 Biografiearbeit / Biografisches und Kreatives Schreiben

  • 2021 Workshops am Ostseestrand Die Magie des Meeres und des Lebens
  • seit 2020 Bildungsurlaub Biografische Schreibwerkstatt
  • 2020 Weiterbildung Biografiearbeit für Multiplikatorinnen
  • seit 2018 Schreibwerkstätten zum biografische und kreativen Schreiben
  • seit 2016 Tagesseminare für Biografiearbeit 
  • 2012-2014 Dozentin für die Interkulturelle Schreibwerkstatt


 Deutsch als Fremdsprache / Englisch

  • 2015-2016 Deutschunterricht für Geflüchtete in einer Erstaufnahmeeinrichtung der Stadt Kiel 
  • 1998-2002 Dozentin für Englisch 
  • 1996-2018 Dozentin in der Erwachsenenbildung für Deutsch als Fremdsprache 


  • seit 1996 Dozentin in der Erwachsenenbildung

Einige meiner Fortbildungen 

  • 2019 und 2016 Werkwoche Biografiearbeit zu diversen Themen der Biografiearbeit mit LebensMutig e.V. 
  • 2017 Forum Biografiearbeit Heimat.Sachen
  • 2017 Arbeit mit traumatisierten Geflüchteten (SBH Nord)
  • 2016 Das Gold ist in deinem Kopf – Workshop zum biografischen Schreiben mit Petra Dahlemann
  • 2014-2015 Weiterbildung Biografiearbeit mit Zertifikat (LebensMutig e.V.)
  • 2014 Umgang mit traumatisierten Teilnehmenden (ZIP Kiel)


Ich bin in diversen Netzwerken im Austausch mit anderen Schreibtrainer*innen und Trainer*innen für Biografiearbeit.

Wichtige Projekte in meinem Leben

  • Fotoprojekt mit biografischen Inhalten Über das Deutschlernen hinaus in Zusammenarbeit mit einem Fotografen; Ausstellung im Kieler Rathaus
  • Aufzeichnung von Lebensgeschichten von Chinesinnen und Chinesen in den USA; Ethnologisches Praktikum in New York City im Rahmen des Ethnologiestudiums
  • Au Pair Mädchen in den USA

Mitglied bei:

LebensMutig 

Gesellschaft für Biografiearbeit e.V. 

Segeberger Kreis 

Gesellschaft für Kreatives Schreiben e.V.